Das Team

Spaß und die Liebe zu den Kindern macht unser Team aus!

teambild-tanja-wein-ponyschule-min

Das Team

Spaß und die Liebe zu den Kindern macht unser Team aus!

Tanja Wein

Meine Liebe zu den Pferden – mein Traum wurde wahr!

Mein Weg mit den Pferden begann schon wie bei vielen als kleines Mädchen. Für mich war natürlich damals schon klar, dass ich irgendwann mal einen eigenen “Ponyhof” haben werde. Der Traum eines fast jeden pferdeverrückten Mädchens. 

Überall wo irgendwo ein Pony oder Pferd stand oder aus der Nähe nur sichtbar war, musste ich hin und wollte am liebsten durch den Koppelzaun durch, um die Pferde zu streicheln und sie einfach nur bewundern. Mich faszinierten diese edlen, großen, wunderbaren und sanftmütigen Tiere einfach unbeschreiblich. 

Nach unzähligen Aufenthalten mit meinen Eltern auf einem Ponyhof bekam ich dann mit 10 Jahren endlich die Gelegenheit auf ein Pflegepferd. Conny war ihr Name und sie war ein weißes Welsh-Cob Pony. Leider hatte ich nie die Möglichkeit bekommen Reitstunden zu nehmen, das war damals noch so richtig teuer. Aber wieso lernen, als Kind sieht man das alles anders. Ich setzte mich einfach auf Conny und los ging es. 

Conny begleitete mich sehr lange aber dann verlor ich im “Teenager-Alter” ein bisschen das Interesse an den Pferden.

Aber es ließ mich einfach nie richtig los dieser “Pferdevirus” und die Liebe zu den Pferden. Ich beschloss dann mit ca. 20 Jahren das Reiten jetzt endlich “richtig” zu lernen. Allerdings gefiel mir das gar nicht. Ich konnte zu meinen Pferd in der Reitschule nie richtig eine Verbindung aufbauen. Es war immer schon fertig gesattelt und dann ging es los mit Abteilungsreiten. Ich wollte doch nur die Leichtigkeit wieder erfahren, die ich als Kind immer hatte, wenn ich mit meiner Conny über die Wiesen galoppiert bin. 

Mit 27 Jahren kaufte ich mir dann mein erstes eigenes Pferd, meine “Socratia”. Sie war und ist immer noch meine größte Lehrmeisterin und nun schon seit 15 Jahren an meiner Seite. Durch meine Erfahrungen mit den Pferden ist es meine größte Aufgabe, den Kindern “Pferdeliebe von Anfang an“ zu lehren!

Unsere Mitarbeiter

Qualifizierte Mitarbeiter gewährleisten Professionalität in unserer Ponyschule, damit die Kinder sicher aufgehoben sind!

katrin-ponyschule-tanja-wein-min

Christina

Unsere Christina ist seit Herbst 2023 im Team. Sie bringt über 10 Jahren Erfahrung als Mittelschullehrerin mit. Zudem ist sie zertifizierte Lehrkraft nach Team Pony Concept und macht eine Ausbildung zum Ganzheitlichen Kinder-, und Jugendcoach bei der GKJ Akademie. Dadurch bringt Christina ganz viele pädagogische Kompetenzen mit.
Außerdem ist sie Mama von einer pferdeverrückten Tochter und liebt Pferde über alles, insbesondere ihren eigenen Senior Sahar.

lena-ponyschule-tanja-wein-min

Lena

Unsere Lena ist zertifizierte Lehrkraft nach Team Pony Concept und jetzt seit 2019 fest in unserem Team. Lena studiert “Soziale Arbeit” und bringt aufgrund ihrer Praktika in den Kindergärten und ihrer Erfahrung mit Pferden seit Kindesbeinen ein umfangreiches Wissen in die Ponyschule mit ein.

cindy-ponyschule-tanja-wein-min

Cindy

Cindy ist 2021 zu uns gestoßen und bringt durch ihre langjährige Reiterfahrung sehr viel Wissen rund ums Thema Pferd und zur Reitausbildung mit. Zudem ist sie angehende Tierheilpraktikerin und steht unseren Ponys therapeutisch und seelisch zur Verfügung!

Susi-Ponyschuel-Tanja-Wein-min

Susi

Susi ist seit 2020 bei uns am Ponyhof mit dabei und wird ab Herbst 2022 ein Studium der “Psychologie” beginnen. Wir hoffen natürlich, dass der Studienplatz bei uns in der Nähe ist und Susi mit ihrer lustigen und unbeschwerten Art uns und den Kindern erhalten bleibt.

Mit Herz dabei!

Familiäre Mitarbeiter

sven-ponyschule-tanja-wein-min

Sven

Mein Ehemann, bester Freund, tollster Imker den es gibt und „Erklärbär“ für die Kinder!

Yumi-ponyschule-tanja-wein

Yuma

Bester Ponyhof Knuffel-Wuffel. Unser Yumi ist für die Kuschelbetreuung unserer Ponykinder und Eltern zuständig. Die Kinder lieben ihn über alles.

mika-ponyschule-tanja-wein

Mika

Unser lieber fauler Kater Mika. Die meisten kennen ihn gar nicht, da er sich ganz selten blicken lässt. Im Sommer mehr als im Winter. Eigentlich wäre er ja für die Mäuse am Hof zuständig. Aber meistens schläft er im Heu oder Stroh.

Lerne unser pony-team kennen